heiler .at

Reiki - Behandlungsarten

 

 

eMail

 

 

Sitemap



Fernbehandlung

 

Entfernung spielt keine Rolle

 

Dies mag für manche Hokus-Pokus sein, aber unsere Erfahrung hat es bestätigt: Für eine Behandlung ist die Distanz zwischen Reiki-Praktiker und Empfänger unerheblich (sofern der Praktiker bereits den 2. Grad innehat). Somit steht einer Fernbehandlung nichts mehr im Wege als die Schranken im Kopf der Menschen. Ob 10 Zentimeter oder Tausende Kilometer - die universelle Lebensenergie lässt sich mühelos übertragen.

 

Kriterien

 

Wann ist eine Fernbehandlung angebracht ? Seriöse Reiki-Praktiker werden diese als Unterstützung der laufenden Behandlung anbieten - nicht aber ausschließlich. Somit lässt sich vom Empfänger auch überprüfen ob tatsächlich Reiki übetragen wurde, da die Empfindungen die gleichen sind. Weiters ist es wichtig, einen fixen Zeitpunkt für die Fernbehandlung zu vereinbaren, sodass sich der Empfänger darauf vorbereiten und eine entspannte Körperhaltung einnehmen kann.

 

Zwangsbeglückung ?

 

Hat man erst einmal die Möglichkeiten der Fernbehandlung begriffen, besteht die Gefahr, dass man als Empfänger Angst bekommt, manipuliert oder unfreiwillig mit Reiki behandelt zu werden. Diese Bedenken sind bei seriösen Reiki-Praktikern unbegründet. Im Zuge der Ausbildung wird immer wieder vermittelt, dass man Reiki nur jenen Personen zukommen lässt, die ausdrücklich danach fragen.

 

 

 

 

Disclaimer

Navigation:

Seite zurück     Home    Wo bin ich ?    nächste Seite

 

 

Impressum